LaTeX Tutorial Teil 3 – Textformatierung

Vor einigen Wochen habe ich die allgemeine Struktur eines LaTeX-Dokuments vorgestellt. Dieses Mal soll es um das Thema Textformatierung gehen, also das Umsetzen von Überschriften, Schriftfarbe, Schriftgröße und so weiter. Der Übersichtlichkeit halber werde ich mich auf die Klasse article beschränken (außerdem funktionieren viele der Befehle ohnehin in anderen Klassen genauso).

Überschriften

Bei der article-Klasse kann eine Überschrift durch \section{…} realisiert werden. Die Überschriften werden automatisch durchnummeriert. Mit \section*{…} kann die Nummerierung aber auch ausgelassen werden. Möchte man Unterüberschriften haben, kann man \subsection{…} und \subsubsection{…} benutzen (auch hier kann die automatische Nummerierung unterdrückt werden).

Wenn du das obige Beispiel kompilierst, sieht das erzeugte Dokument so aus:

LaTeX-Tutorial Teil 3 Beispiel 1

Hervorhebungen

Natürlich kann man Textstellen auch auf unterschiedliche Weisen hervorheben. Mit \textbf{…} wird Text fett geschrieben, mit \textit{…} kursiv gesetzt, mit \underline{…} unterstrichen und mit \fbox{…} umrahmt.

Es gibt selbstverständlich auch noch unzählige Besonderheiten, wie Befehle für durchgestrichenen Text, unterstrichenen Text mit gewellter Linie, Serifenschrift oder Kapitälchen. Diese speziellen Befehle möchte ich aber nicht aufzählen, es gibt auch viel zu viele dafür. Hier ist das erweiterte Beispiel zu den von mir vorgestellten Befehlen:

LaTeX-Tutorial Teil 3 Beispiel 1

Schriftgröße

Die Schriftgröße lässt sich bei LaTeX recht einfach durch die Befehle \tiny, \scriptsize, \footnotesize, \small, \normalsize, \large, \Large, \LARGE, \huge und \Huge verändern. Um nur einen Teil zu verkleinern/vergrößern, nutzt man geschweifte Klammern, z.B. { \tiny … }.

LaTeX-Tutorial Teil 3 Beispiel 3

Farben

Mit Hilfe des Pakets color, also durch den Befehl \usepackage{color} im Präambel, können Farben eingebunden werden. Standardmäßig stehen black, white, red, green, blue, cyan, magenta und yellow für die entsprechenden Farben zur Verfügung. Durch \color{…} ändert man die Farbe des Textes, der ab diesem Befehl kommt. Möchte man nur einen bestimmten Teil färben, kann man das mit geschweiften Klammern machen { \color{…} … } oder mit dem Befehl \textcolor{…}{…}, wobei das erste Argument die Farbe und das zweite Argument der zu färbende Text ist. Mit \colorbox{…}{…} kann man eine farbige Box mit einem Text erstellen (erstes Argument ist die Farbe und das zweite ist der Text). Bei \fcolorbox{…}{…}{…} kann sogar eine Rahmenfarbe (erstes Argument) bestimmt werden. Mit \pagecolor{…} ändert man die Farbe der ab dem Befehl folgenden Seiten.

Da die Standardfarben nicht immer ausreichen, kann durch \usepackage[usenames,dvipsnames]{xcolor} im Präambel das Paket xcolor importiert werden. Dadurch kann auf 68 verschiedene Farben zugegriffen werden (durch Google solltest du Tabellen mit allen Farben finden können). Wenn du statt dvipsnames die Option x11names verwendest, stehen sogar 317 Farben zur Auswahl.

Weil selbst die Farben von xcolor nicht immer reichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, selber Farben zu definieren. Zum Beispiel kann mit \definecolor{…}{RGB}{… , … , …} im Präambel eine neue Farbe global definiert werden. Das erste Argument ist der Name, unter dem sie fortan verwendet werden kann, das zweite Argument legt fest, dass die Farbe durch das RGB-System angegeben wird und beim dritten Argument wird der Rot-, Grün- und Blauanteil jeweils als Zahl zwischen 0 und 255 angegeben. Anstatt eine neue Farbe global zu definieren, kann aber auch z.B. \color[RGB]{… , … , …} im Dokument verwendet werden.

Das obige Dokument zeigt die Verwendung von Farben. Die Ausgabe sieht wie folgt aus:

LaTeX-Tutorial Teil 3 Beispiel 4

Weiter zu Teil 4 – Formatierung bei mathematischen Formeln

Zur Übersicht von allen Teilen des Tutorials

Vielleicht gefällt dir auch...

3 Antworten

  1. 3. März 2015

    […] dritte Teil des Tutorials hat einiges zur Textformatierung erläutert. Dieses Mal geht es um etwas ganz anderes und zwar […]

  2. 25. März 2015

    […] Textformatierung […]

  3. 3. Mai 2015

    […] Weiter zu Teil 3 – Textformatierung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.